Quantenheilung

Die Quantenheilung ist eine praktische Anwendung der Quantenphysik. Nun, die Quantenphysik ist ein herausforderndes Thema und wenige verstehen sie vollkommen. Deshalb könnte man denken, dass es sich bei der Quantenheilung auch um ein kompliziertes Vorgehen handelt. Aber dem ist nicht so. Es ist ähnlich wie mit dem Autofahren. Nur Fachleute wissen in Einzelheiten wie der Motor oder die Elektronik eines Autos genau funktionieren. Und um ein Auto fahren zu können, muss ich das auch nicht wissen! Ich muss es lediglich bedienen können. Dazu brauche ich schon ein paar Informationen über das Auto und ich muss mich in der Bedienung üben. Und so verhält es sich auch mit der Quantenheilung. Ich benötige ein paar Informationen zum Thema, hilfreich wäre ein Verständnis für Bewusstsein sowie für gewisse Gesetzmäßigkeiten wie Polarität und Resonanz. Und dann brauche ich noch eine einfache und brauchbare Bedienungsanleitung. 

Alles in diesem Universum ist Licht und Information, die auf Bewusstsein reagiert. Körperliche und emotionale Probleme, behindernde Glaubenssysteme oder Blockaden in der persönlichen Entwicklung sind aus Sicht der Quantenphysik lediglich Blockaden im Energiefeld. Diese können ohne Aufdeckung der Ursachen transformiert werden, wenn im Bewusstsein der Person der entsprechende Impuls gesetzt wird.

In jüngerer Zeit entwickelten u. a. Dr. Frank Kinslow (Autor von Quantenheilung) und Dr. Richard Bartlett (Autor von Matrix Energetics) zur Impulsgebung spezifische Anwendungsmöglichkeiten. Mittels dieser Methode wirkt man mit Absicht und Bewusstsein auf das Energiefeld der empfangenden Person ein, um den Idealzustand herzustellen. Sie bezeichnen ihre Methode als die 2-Punkt-Methode. Paul Esch lehrte schon vor etlichen Jahren eine ähnliche Art der 2-Punkt-Methode und sicher gibt es noch viele andere Menschen, die auch Ideen in dieser Richtung hatten und haben, denn auch das entspricht der Quantenphysik:  alles ist mit allem verbunden. 

Einige Geister streiten sich darum, ob man das Ganze nun Quantenheilung nennen kann oder eher von Bewusstseinstransformation sprechen muss. Aus Sicht der Quantenheilung gibt es Krankheit im eigentlichen Sinne ja nicht und so kann man auch nicht von Heilung sprechen. Ich habe mich dennoch für diesen Titel entschieden, denn am Anfang wenden die meisten Menschen diese Methode an, weil sie etwas heilen möchten, ganz egal, ob körperlich oder seelisch. Die Fortgeschrittenen, die sich schon ziemlich geheilt fühlen und diese Technik lieben gelernt haben, wenden die Quantenheilung dann bei allen möglichen Themen an um noch mehr Veränderung zu bewirken. Der Schöpferkraft sind keine Grenzen mehr gesetzt, wenn  man erst einmal weiss wie es geht.

Laut Dr. Kinslow wirkt diese Methode sofort und jeder kann sie erlernen. Aber ist es wirklich so einfach und leicht zu erlernen?
Dr. Richard Bartlett sagt hierzu: „Am schwersten mit dem Erlernen tun sich Menschen mit den höchsten Universitätsabschlüssen, da deren Bewusstsein meist stark naturwissenschaftlich-materialistisch ausgerichtet ist und daher keine Wunder zulässt. Sobald Sie an eine Möglichkeit glauben können, die sich von Ihren bisherigen Überzeugungen und Erfahrungen unterscheidet, haben Sie das Quantenreich betreten, in dem alles möglich ist.“

Für mich ist die 2-Punkt-Methode ein wunderbares Instrument bewusst Schöpfer meiner Realität zu sein. Diese Methode eignet sich hervorragend zur Selbstanwendung, ist aber auch ein wirksames Instrument als Behandlungs- und Veränderungstechnik an andere Personen. Und weil ich so begeistert davon bin, führe ich liebend gerne Interessierte in die Quantenheilung ein.

Die Ausbildung in der 2-Punkt-Methode findet in Seminarform statt. Ich biete hierzu Basisseminare und Aufbauseminare von jeweils 2 Tagen an. Nach dem Basisseminar bist Du in der Lage die Methode für Dich und auch für andere anzuwenden.

Hierzu biete ich immer wieder Ausbildungsseminare an wie auch Gruppentherapieabende!

Termine siehe Veranstaltungsübersicht!